Home |  Kaufen |  Kontakt 

Frauengesundheit
Frauengesundheit

Bakterielle Vaginose

 

Bakterielle Vaginose

Verschiedene Typen von Bakterien sind natürliche Bewohner der Vagina; normalerweise überwiegen die sogenannten Laktobazillen. Laktobazillen produzieren Milchsäure, die den normalen niedrigen pH-Wert der Vagina aufrecht erhalten und gegen Infektionen schützt. Wenn die Anzahl der Laktobazillen reduziert wird, steigt der pH-Wert an und ermöglicht das Wachstum anderer sogenannter „schädlicher“ Bakterien. Dies führt häufig zu unangenehmem Geruch, anormalem Ausfluss und leichten Schmerzen in der Vagina.

 

Dieser Zustand, des Wachstums der unerwünschten Bakterien, wird in der Medizin als Bakterielle Vaginose (BV) bezeichnet. Experten schätzen, dass jede dritte Frau und wenn nicht gar der überwiegende Anteil der Frauen höchstwahrscheinlich im Laufe ihres Lebens einmal eine Bakterielle Vaginose entwickeln werden.

 

Bakterielle Vaginose wird in Verbindung gebracht mit:

 

  • lang anhaltender Menstruation (Periode)
  • Verwendung eines Intrauterinpessars (IUP auch als Spirale bekannt)
  • häufige Scheidenspülungen (die unerwünschten Bakterien werden zusammen mit den nützlichen Laktobazillen herausgespült)
  • parfümierte Intimpflegeprodukte
  • Geschlechtsverkehr ohne Kondom (Die Samenzellen haben einen höheren pH-Wert als die Scheide)

 

Andere Ursachen können ein neuer Sexualpartner, häufig wechselnde Sexualpartner, gleichgeschlechtliche Sexualpartner, die Menopause (während oder direkt danach) und ein hormonelles Ungleichgewicht sein.

 

Ein Scheidenpilz ist zwar die häufigste vaginale Infektion, die Bakterielle Vaginose jedoch ist die häufigste vaginale Beschwerde bei Frauen im gebärfähigen Alter, und doppelt so häufig wie ein Scheidenpilz.

Bakterielle Vaginose während der Schwangerschaft

Bakterielle Vaginose wird bei ansonsten gesunden, nicht schwangeren Frauen als harmlos angesehen. Es wird aber mit problematischen Komplikationen bei schwangeren Frauen in Verbindung gebracht, wie:

  • späte Frühgeburten
  • Fehlgeburten
  • niedriges Geburtsgewicht
  • vorzeitigem Blasensprung.

 

Sie sollten einen Arzt aufsuchen, wenn Sie während der Schwangerschaft Anzeichen einer Vaginalinfektion verspüren.

 

Bakterielle Vaginose in der Schwangerschaft

 

BabyCare – Begleitprogramm für eine gesunde Schwangerschaft

BabyCare ist ein einmaliges und umfassendes Vorsorge- und Begleitprogramm für eine gesunde Schwangerschaft, das sich ganz konkret und sehr verständlich mit allen Faktoren befasst, die auf eine Schwangerschaft einwirken, ob positiv oder negativ. BabyCare ist als Gesamtpaket mehr als nur ein Schwangerschaftsratgeber. Denn Schwangere erhalten neben einem ausführlichen Handbuch, dem Tagebuch und der Rezeptbroschüre die Möglichkeit, durch die Analyse ihrer persönlichen Lebenssituation sowie der Ernährungsgewohnheiten, die Schwangerschaft für sich möglichst frei von Komplikationen zu gestalten. Weitere Informationen zum Careplan VPH Testhandschuh finden Sie unter http://www.saling-institut.de/ oder www.invmed.de.


Im Rahmen des Vorsorgeprogramms BabyCare erhalten Schwangere, die im BabyCare Fragebogen angegeben haben, dass sie in den letzten 12 Monaten vor dem Eintritt der Schwangerschaft übermäßig viele Vaginalinfektionen hatten, mit dem Auswertungsschreiben eine Probe des Balance Activ Applikators.

PH-Wert-Messung während der Schwangerschaft

Wie wichtig Vorsorge gerade in der Schwangerschaft ist, zeigt eine Studie aus Österreich. Die Studie, an der über 4000 Schwangere teilgenommen haben, zeigt, dass bei Frauen, die auf eine bakterielle Vaginose untersucht und bei einem positiven Befund antibiotisch behandelt wurden, die Frühgeburtenrate um 50% niedriger war als bei der Vergleichsgruppe. Die Frauen in dieser Studie mussten alle zur Untersuchung in die Klink kommen.

 

Mit pH-Messhandschuhen können Sie selbst zu Hause regelmäßig den vaginalen pH-Wert überprüfen und beim ersten Anzeichen einer beginnenden Infektion Ihren Gynäkologen aufsuchen, der dann über die Behandlung entscheidet – häufig reicht in der Phase des ersten pH-Anstiegs schon eine Behandlung mit einem Milchsäuregel wie Balance Activ aus, um das vaginale Gleichgewicht wieder herzustellen. Hierdurch mag in vielen Fällen eine Entwicklung bis hin zur Bakteriellen Vaginose unterbunden werden. Eine von der Kaufmännischen Krankenkasse Hannover initiierte Studie attestierte dieser Methode eine Reduktion der Frühgeburten vor der 32. Schwangerschaftswoche um 44%.

 

Balance Activ Vaginal-Gel ist in jedem Fall eine sinnvolle Erstmaßnahme zur Ansäuerung des Scheidenmilieus nach der Diagnose durch den Gynäkologen, unterstützt die Behandlung sinnvoll und fördert  wie ein Dünger durch das Glykogen das Wachstum der Milchesäurebakterien, der Grundlage einer gesunden Vaginalflora.

 

Weitere Informationen zum Careplan ph-Handschuh finden Sie unter Saling Institut oder unter CarePlan VPH Testhandschuh

Angehen des Problems

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten:

 

  • Ihr Frauenarzt kann Ihnen ein Antibiotikum verschreiben in Form von Tabletten oder einer Vaginalcreme. Ein Antibiotikum ist zwar sehr effektiv bei der Behandlung von BV, der Zustand verschlechtert sich jedoch oftmals 4 bis 6 Wochen nach der Behandlung. Einige Antibiotika töten die gesunden Laktobazillen, die normalerweise in der Vagina vorhanden sind, genauso wie die unerwünschten Bakterien. Es kann schwierig sein gesunde Bakterien wieder anzusiedeln.
  • Es gibt verschiedene alternative Produkte, die z. B. Laktobazillen ersetzen oder das Scheidenmilieu ansäuern (Milchsäure, Vitamin C). Ihre Effektivität ist jedoch begrenzt.

 

  • Balance Activ Vaginalgel behandelt und beugt Bakterieller Vaginose vor. Es enthält beides, Milchsäure, um den natürlichen pH-Wert der Vagina sofort wiederherzustellen, und Glykogen, um das gesunde Wachstum der normalen Bakterien zu fördern.

 

Was passiert wenn ich eine Bakterielle Vaginose nicht behandle?

Die Symptome können von alleine verschwinden und bei ansonsten gesunden und nicht schwangeren Frauen verursacht Bakterielle Vaginose normalerweise keine weiteren Komplikationen.

 

Die Bedeutung einer Bakteriellen Vaginose wird aber vielfach unterschätzt. Aktuelle Studien haben ergeben, dass die Abwehrkräfte der Vagina bei Frauen mit Bakterieller Vaginose herabgesetzt sind und dass sie ein höheres Risiko haben an sexuell übertragbaren Krankheiten zu erkranken. Frauen mit Bakterieller Vaginose haben ein höheres Risiko für Entzündungen der oberen Geschlechtsorgane.

 

Bakterielle Vaginose wird mit problematischen Komplikationen bei schwangeren Frauen in Verbindung gebracht, wie Frühgeburten, niedriges Geburtsgewicht und vorzeitigem Blasensprung.


Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?

Suchen Sie einen Arzt auf wenn:

  • sich die Symptome verschlechtern
  • wenn Beschwerden auftreten
  • wenn die Schmerzen nicht abnehmen
  • wenn der Ausfluss blutig ist
  • wenn der Ausfluss während der Menopause auftritt

 

Balance Activ Vaginal-Gel kann sicher während der Schwangerschaft angewendet werden. Sie sollten jedoch bei Anzeichen einer Vaginalinfektion während der Schwangerschaft Ihren Arzt aufsuchen.

 

Der Arzt kann eine Probe nehmen und untersuchen lassen, oder andere Tests durchführen, um mögliche Gründe für den Ausfluss auszuschließen. Das Ergebnis kann klarstellen, ob Sie eine Bakterielle Vaginose oder andere Beschwerden haben. Ihr Arzt kann Ihnen dann die richtige Behandlung empfehlen.

 

ADJUVA - Pharmacy Sales Force Site Map | Impressum